25 km

204 Jobs für die Suche nach Öffentl. Dienst, Verwaltung

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Oberbürgermeisterin / Oberbürgermeister (m/w/d)
Magdeburg
Aktualität: 22.01.2022

Anzeigeninhalt:

22.01.2022, Landeshauptstadt Magdeburg
Magdeburg
Oberbürgermeisterin / Oberbürgermeister (m/w/d)
Wählbar zur Oberbürgermeisterin/zum Oberbürgermeister sind Deutsche im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes und Staatsangehörige anderer Mitgliedstaaten der Europä­ischen Union, die nicht nach § 40 Abs. 2 KVG LSA von der Wählbarkeit ausgeschlossen sind. Bewerberinnen und Bewerber müssen am Wahltag das 21. Lebensjahr vollendet haben und dürfen das 67. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Das Amt ist gem. Kommunalbesoldungsverordnung für das Land Sachsen-Anhalt in die Besoldungsgruppe B 8 eingestuft. Der Amtsantritt ist zum 01.07.2022 vorgesehen. Bewerbungen sind schriftlich an den Gemeindewahlleiter der Landeshauptstadt Magdeburg zu richten: Gemeindewahlleiter der Landeshauptstadt Magdeburg 39090 Magdeburg Die Einreichungsfrist endet am 28. März 2022 um 18:00 Uhr. Der Gemeindewahlausschuss be­schließt am 29. März 2022 über die Zulässigkeit der Bewerbungen gem. § 30 Abs. 5 KWG LSA. Eingereichte Bewerbungen können nur innerhalb der Einreichungsfrist zurückgenommen werden. Die Bewerbung muss enthalten: Familienname, Vorname, Beruf, Geburtsdatum, Anschrift der Hauptwohnung. Die Bewerbung muss von mindestens 100 Wahlberechtigten der Landeshauptstadt persönlich und handschriftlich unterzeichnet sein. Entsprechende Formblätter können beim Wahlamt der Landeshauptstadt (s. u.) angefordert werden. Die Pflicht zur Beibringung von Unter­stüt­zungs­un­ter­schriften entfällt für Bewerberinnen und Bewerber, die von einer Partei oder Wählergruppe unterstützt werden, die die Bedingungen des § 21 Abs. 10 KWG LSA erfüllt (im Stadtrat der Landeshauptstadt, im Landtag von Sachsen-Anhalt oder im Deutschen Bundestag auf Grund eigener Wahlvorschläge vertretene Parteien und Wählergruppen), sofern für die Be­werberin/ den Bewerber eine Unterstützungserklärung in einem Verfahren nach § 24 KWG LSA abgegeben wurde. Die Wählbarkeit der Bewerberin/des Bewerbers ist von der Einwohnermeldebehörde ihres/ seines Wohnortes zu bestätigen. Hierfür ist ein Formblatt zu verwenden, das ebenfalls vom Wahlamt der Landeshauptstadt angefordert werden kann. Bewerberinnen und Bewerber aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union müssen ferner mit der Bewerbung eine Erklärung abgeben, dass sie nach den Rechtsvorschriften des Staates, dessen Staatsangehörigkeit sie besitzen, nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind oder infolge Richterspruchs die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter verloren haben.

Berufsfeld

Standorte

Die aktuellsten Angebote im Bereich oeffentlicher-dienst-verwaltung:

Bereichsleiter/in 24.01.2022 Raum Stendal
Verkehrsplaner Stadtbahn (m/w/d) 23.01.2022 Halle (Saale)
Pflegefachkräfte (w/m/d) 22.01.2022 Hannover
Servicemanagerin Finanzwesen (m/w/d) 21.01.2022 Hannover (Home-Office möglich)
Landrätin / Landrat 20.01.2022 Oranienburg,Berlin